3. Bielefelder Saatgutbörse | "Saatgut kaufen oder tauschen" am Di.18.03. in der Bürgerwache

Zusammenfassung: 

Zum Frühlingsanfang lud Transition Town Bielefeld zur dritten Saatgutbörse am Dienstag 18.3. ab 19:30 Uhr in die Bürgerwache am Siegfriedplatz ein. Auch in diesem Jahr boten wir Gärtnern, Selbstversorgern und solchen die es werden wollen die Möglichkeit, Bio-Saatgut zu erwerben oder Mitgebrachtes aus dem eigenen Garten zu tauschen.

Das Kaufsaatgut wurde in diesem Jahr vom Mühlenbachhof angeboten. Der Mühlenbachhof wird seit 1983 biologisch, ab 1989 als Mitglied bei Bioland, bewirtschaftet. Das Spezialgebiet auf dem Mühlenbachhof ist der Anbau von alten und bewährten Gemüse-, Kräuter- und Blumensorten und Kulturpflanzen, die besonders gut für den traditionsbewussten Erwerbsanbau und den Hausgarten geeignet sind. Viele Sorten seines Angebotes werden bereits seit über 30 Jahren biologisch vermehrt. 

Weiterhin informierte das Westfälische Freilichtmuseum Detmold über ein Forschungsprojekt zum Thema Biodiversität in dörflichen Gärten und stellte überzähliges Saatgut zur Verfügung.

Auch Jungpflanzen konnten zum Tausch angeboten werden. Ziel der Saatgubörse war die Erhaltung und Förderung des Wiederanbaus alter Kultursorten.

(Foto von der 1.Saatgutbörse im März 2012) 

Und hier ein kurzer Bericht von Reinhold zur Saatgutbörse: "Das war der absolute Knaller für alle Gartenfreunde mitten im vorverlegten Bielefelder Frühling 2014. Sehr viele Selbstversorger, Gärtner, Tausch- und Kauf-Interessierte sahen ihre Gartenträume wachsen. Der große Saal der Bürgerwache füllte sich derart, dass sogar im Flur auf den Bänken getauscht und ausgetauscht wurde.

Professionell präsentierte Wolfgang Kreimer vom Mühlenbachhof sein bio-dyn. vermehrtes Saatgut samenfester Sorten, das samt Pflanzanleitung und Bildmaterial zum Kauf angeboten wurde. Das LWL-Freilichtmuseum Detmold bot schon vor Saisonbeginn (am 1. April) einen sehr sehenswerten Einblick in sein diesjähriges Gartenprojekt zum Anbau alter wiederentdeckter regionaler Gemüse- und Heilkräutersorten. Von Marion und Gabi wurde erstes Frühlingsgrün Bärlauch, Kerbel u.a. Kräuter zum Pflanzen angeboten. Schüler der Rußheideschule gaben Restbestände der Wildwarte Quellenhof weiter. Martin hatte zahlreiche Besonderheiten wie Lichtwurzel, Kartoffelsorten, Topinamburknollen...und Reinhold konnte erstes Saatgut der Roten Melde und bewurzelte Johannisbeer-Stecklinge aus den Transition Gärten unter die Leute bringen. Und die zahlreichen Besucher und Veranstalter wurden mit Selbstgebackenem, Aufstrichen und Marmeladen von Heike und Moty am Infostand versorgt.

Ganz viele weitere Akteure brachten Informationen und Saatgut und gute Tipps und viel Begeisterung mit und freuen sich schon auf die 4. Saatgutbörse 2015 und die Pflanzentauschbörse von Quelle im Wandel Ende April/Anfang Mai 2014 an der Queller Kirche."



Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.
Mollom CAPTCHA (Audio-CAPTCHA abspielen)
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert. Groß-und Kleinschreibung wird nicht beachtet.