Endspurt beim Bau vom Lehmbackofen 2.0 am Sa. 12.09.2015 ab 13 Uhr

Zusammenfassung: 

An den letzten Wochenenden haben wir den Lehmbackofen 2.0 im Transition Town Gemeinschaftsgarten im "Grünen Band" (zwischen "Heeperstr. 147" & "Auf dem Tönsplatz" (Wegbeschreibung s.u.)) weitergebaut. Vom Ofen haben wir jetzt den Sockel fertig gebaut, die Zwischendecke ist eingezogen. Für den letzten Bauabschnitt, der Errichtung der Lehmkuppel können wir wieder jeden freiwilligen Helfer gebrauchen, damit wir den Ofen im Herbst noch einweihen können.

Wer keine Angst vor Dreck hat, Spass und Lust am bauen und etwas gemeinsam zu erschaffen hat, ist am Sa. 12.09.2015 ab 13 Uhr herzlich eingeladen im Garten mit aktiv zu werden. Bitte gute Laune und etwas für die gemeinsame Pause mitbringen. Es gibt eine Komposttoilette im Garten aber kein Trinkwasser.


Das heißt, am Samstag, den 12.09. kann die Lehmkuppel modelliert werden, wie auf den folgenden Bildern von Lehmbackofen 1.0

Dazu dient als Stütze ein Sand-Kern, über den die ungebrannten Lehmziegel gemauert werden.

Danach kommt eine dicke Lehm-Stroh-Schicht drüber, die später die Wärme speichert. Der Sand kommt zurück in den Sandkasten. Der Lehm muss dann nur noch durchtrocknen.

So soll Lehmbackofen 2.0 aussehen (wenn er zum Herbstanfang fertig ist)

Hier der Doodle zum WeiterMitMachen http://doodle.com/uiffegku2w3naifx

Man kann aber natürlich auch spontan kommen! Dicken Dank im Voraus!

Das war Lehmbackofen 1.0 im Betrieb im Garten an der Bleichstraße (der mittlerweile geräumt wurde) | Fotos vom Bau im Jahr 2012 hier: Bitte klicken!

///////////////////////////////////////////

Wegbeschreibung zum Transition Town Gemeinschaftsgarten "im grünen Band" bei Google-Maps: http://goo.gl/maps/cF9PT


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.
Mollom CAPTCHA (Audio-CAPTCHA abspielen)
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert. Groß-und Kleinschreibung wird nicht beachtet.