Essbares Heepen: Gemüsekistenbepflanzung

Zusammenfassung: 

Am 13. Mai war es so weit: Im Rahmen des Projekts „Essbares Heepen“ wurden von Transition Town Heepen in Zusammenarbeit mit den Bewohner_innen der Unterkunft für Geflüchtete die Kräuter- und Gemüsekisten auf dem Schulhof der ehemaligen Tieplatzschule neu bepflanzt.

Ernten erwünscht – Pflücken erlaubt

 

essbares heepen mai 2017

Nach einem kräftigen Regenschauer ging es los. Der Boden in den Kisten wurde vorbereitet und gedüngt, und anschließend wurde mit großem Einsatz gepflanzt und gesät. Die Radieschen- und Porreesamen kommen direkt aus dem Iran. Sie wurden von einem Bewohner beigesteuert. Pflücksalat, Möhren, Porree, Radieschen, Spinat und Kohlrabi können im Sommer geerntet und verspeist werden; verschiedene Kräuter können schon jetzt gepflückt werden.

essbares heepen mai 2017 Kinder

Die Kinder haben begeistert ganz viele „Samenbomben“ aus Lehm, Erde und Blumensamen „zusammengematscht“ und sie in die Rabatten am Haus eingepflanzt.

Unterstützt und begleitet wurde der Nachmittag von der evangelischen Jugend „Hotspot Heepen“,die Bänke, Tische und Kaffee beisteuerte. Bäckerei Ellermeier war so freundlich, uns leckeren Platenkuchen zu spenden. Darüber haben wir uns sehr gefreut und bedanken uns nochmal ganz herzlich bei allen.

Die nächste Aktion zu „Essbares Heepen“ wird im Herbst das Pflanzen von kleinen Apfelbäumen sein. Wir laden alle Interessierten zu dieser Aktion ein und freuen uns über jede Unterstützung: heepen@ttbielefeld.de.

Das Team von TT Heepen


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.
Mollom CAPTCHA (Audio-CAPTCHA abspielen)
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert. Groß-und Kleinschreibung wird nicht beachtet.