Freie Lastenräder für Bielefeld | BISELA Crowdfunding

Zusammenfassung: 

BISELA steht für "Bielefeld sein LASTENRAD" und mit diesem Projekt möchte Transition Town Bielefeld den BürgerInnen unserer Stadt zeigen, dass viele Wege in der Stadt mit einem Lastenrad gut zu schaffen sind. Wir wollen die Schwelle zum Ausprobieren und Nutzen eines Lastenrades so niedrig wie möglich machen und jedem die Möglichkeit geben, ein Lastenrad einzusetzen und für sich als Transportlösung zu entdecken. Deshalb starten wir ein lokales Crowdfunding für Lastenräder. Wenn wir auf diese Weise die Finanzierung sichergestellt haben - und erst dann - ziehen wir das Geld von den SpenderInnen ein. Mit den Spenden kaufen wir die Lastenräder und Zubehör, das für den Verleih notwendig ist.

Die NutzerInnen

  • • Hanna holt dienstags und freitags Gemüse und Obst vom Biohof - für ihre Familie und die Nachbarn.
  • • Klaus feiert am Samstag Geburtstag. Heute besorgt er die Getränke und Montag bringt er das Leergut zurück.
  • • Janine renoviert ihre erste eigene Wohnung und kauft im Baumarkt Tapeten, Farben usw.. In zwei Wochen will sie umziehen.
  • • Lars hilft beim Kita-Ausflug seiner Tochter und bringt zwei Biergarten-Garnituren, Bälle, Decken und Kissen in den Bürgerpark.

All diese Transportaufgaben werden „normalerweise“ mit dem Auto erledigt. Das alles geht  aber auch mit einem Lastenrad. Wenn man das mal ausprobieren könnte ...

Sie alle leihen sich ein BISELA - für ein paar Stunden oder für ein paar Tage.

Die SpenderInnen

Ein BISELA kostet mit Zubehör ca. 3.500 EUR. Das Geld spenden BielefelerInnen, denen die Idee gefällt, dass es an unterschiedlichen Orten in der Stadt Lastenräder zu leihen gibt. Manche geben 50 EUR, andere auch 500 EUR. Wer will, kann auch für ein ganzes Rad spenden. Dafür erhalten die SpenderInnen kleine Geschenke.

Mittlerweile haben wir Finanzierungszusagen über 3.800 EUR (Stand 06.01.2016 - Aktueller Stand immer auf www.bisela.de)

Die Lastenrad-Typen

BISELA 1 (s. 1.Foto unten) ist ein zweirädriges, schnelles Lastenrad, das sich für Einkäufe und Materialtransport eignet. Vier Getränkekästen, drei Umzugskartons oder acht Kartons Gemüse nimmt es locker mit.

BISELA 2 (s. 2.Foto unten) ist ein Dreirad mit einer großen, offenen Box vorne. Ein Ohrensessel, sämtliches Laub der Eiche im Vorgarten, Tapete plus Farbe für 80 m² oder ein Kühlschrank? Klar, das geht.

Die Standorte

Für zwei BISELAs haben wir Standorte gefunden: Eines wird im Umweltzentrum an der August-Bebel-Straße stehen und eines bei „Velotop“ an der Apfelstraße. Evtl. wechseln die Räder auch mal ihre Orte.

Aktuelle Infos dazu unter --> www.bisela.de

BISELA ist ein bürgerschaftliches Projekt - kein kommerzielles Unternehmen. Daher können wir keine ständige Verfügbarkeit an den Standorten garantieren. Vielmehr kann es sein, dass ein Rad mal eine Zeit lang an einem Standort steht, an dem es nur während eines engen Zeitfensters abgeholt und zurückgebracht werden kann.

Wer sich als Standort anbieten oder bei der Organisation unterstützen möchte, der schreibe an info@bisela.de

________________________________________

In verschiedenen Städten (z. B. Köln, Dortmund, Hamburg, Bocholt) sind bereits Lastenräder nach demselben Prinzip auf den Straßen unterwegs. Und wir finden, auch in Bielefeld ist die Zeit reif dafür.

Transition Town Bielefeld schafft Lastenräder (vom Typ BISELA 1 und BISELA 2) an, die für jedermann in Bielefeld zur freien Nutzung zur Verfügung stehen. Für die Nutzung wird lediglich eine Spende erbeten. Die Räder werden über die Website www.bisela.de zu reservieren und an verschiedenen Stellen in der Stadt abzuholen sein. Wir führen ein lokales Crowdfunding für die Räder durch. SpenderInnen erklären sich bereit, einen Teil der Anschaffungskosten für ein Rad zu übernehmen. Auf der Website berichten wir immer aktuell vom Stand der zugesagten Spenden. Wenn wir auf diese Weise die Finanzierung sichergestellt haben - und erst dann - ziehen wir das Geld von den SpenderInnen ein. Mit den Spenden kaufen wir die Fahrräder und Zubehör, das für den Verleih notwendig ist.

Transition Town Bielefeld e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind steuerlich abzugsfähig.

________________________________________

Sie möchten das BISELA-Projekt unterstützen?

Download des Spendenformulars als PDF-Datei zum Ausfüllen! - Hier klicken!

Einfach 1. das PDF-Spendenformular herunterladen, 2. am Computer mit dem Acrobat Reader ausfüllen, 3. gewünschten Spendenbetrag anklicken und das Formular ausfüllen 4. ausdrucken, 5. Ort, Datum & Unterschrift handschriftlich ergänzen und dann 6. per Post an Transition Town Bielefeld e.V. (Bleichstraße 77a, 33607 Bielefeld) senden.

WICHTIGE ERGÄNZUNG ZU DEN SPENDEN: Auf vielfache Anregung können für das BISELA-Projekt ab sofort auch "kleinere Beträge", als auf dem Spendenformular angeboten, geleistet werden. Für diese können wir allerdings wg. des Verwaltungsaufwandes keine Spendenzusage mit späteren Lasteinzug anbieten. Diese Spenden mit dem Betreff "SPENDE BISELA" bitte DIREKT auf unser Konto bei der Sparkasse überweisen:

Transition Town Bielefeld e.V. | Sparkasse Bielefeld | IBAN: DE79 4805 0161 0074 0247 04 | Betreff: SPENDE BISELA

Bitte beachten: Sollte die Finanzierung des zweiten Lastenrades nicht zustande kommen, können wir diese "Klein-Beträge" leider nicht zurückerstatten und würden Sie dann als Spenden für andere Transition Town Projekte verwenden.


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

BiESELA 3 und 4

Gute Sache das. Ich bin jetzt irgendwie auf ImagineCargo gestoßen und Kontakt aufgenommen.Dort habe ich die

Lastenräder von Radkutsche entdeckt. Ich muss sagen, die begeistern mich ziemlich doll. Was haltet Ihr von der

Rikscha als BIESELA 3 und dem Cargo-Trike "Musketier" mit Koffer oder Plane als BISELA 4. Von mir aus auch umge-

kehrt, aber Hauptsache...

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.
Mollom CAPTCHA (Audio-CAPTCHA abspielen)
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert. Groß-und Kleinschreibung wird nicht beachtet.