Gemeinsam mit der BUNDjugend im Permakultur-Garten

Zusammenfassung: 

Am Sonntag, den 24.03.2013 hatte Transition Town Bielefeld die BUNDjugend zu einem gemeinsamen Workshop im Permakultur-Garten an der Bleichstraße eingeladen. 12 Jugendliche im Alter von 15-26 Jahren aus NRW waren „Ohne Geld durch die Welt" unterwegs in unserer TT-BieleWelt. Die BUNDjugend konnte dabei die Idee der Transition Town kennenlernen und sich mit fleißiger Beetarbeit eine Mahlzeit aus dem Lehmbackofen verdienen.

Es ging darum auszuprobieren, ob ein Leben auch ohne Geld möglich ist, wie das Geldsystem überhaupt funktioniert - mit all seinen Tücken (Zinsen), was Tauschhandel ist (Tauschring), evtl. Lokalwährung und wie man durch Kreativität und Kontaktfreudigkeit und unter Nutzung der Schwächen unseres Systems (z.B. Wegwerfgesellschaft -Taste the Waste) sich ohne Geld durch die Welt bewegen kann. Die BUNDjugend musste tagsüber in Bielefeld gucken, wie sie sich ohne Geld für eine Woche Lebensmittel ergattern.

Trotz eisigem Ostwind kamen am Sonntag noch 16 MitGärtnerInnen, Gartenkinder und UnterstützerInnen aus TT-Kochgruppe und TT-Reskilling zum Mithelfen. Mit Dagmars Koordination wurde auf allen Flammen von Lehmbackofen, PyrolyseKocher, Samowar und Lagerfeuer gekocht, gebacken, aufgewärmt, um das Transition-Camp-Meeting in Bewegung zu halten.

Hand in Hand wurde das Gewächshaus aufgebaut,
unser erstes Hochbeet 1.0 aus Paletten fertig gestellt,
ein riesiger Stapel Holz gehackt, ein weiteres großes Hügelbeet 3.0 angelegt
und das zusammengefallene PippiTippi perfekt wiederhergestellt und verschönert.

Alle waren begeistert, an einem Tag gemeinsam so viel erschaffen zu haben - Ohne Geld, mit vereinten Kräften und viel Spaß und leckerem Essen - regional und saisonal.

Bis bald im Garten!

http://www.bundjugend-nrw.de/termin/ohne-geld-durch-die-welt-2/


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.