"Perspective Daily – Warum die Welt konstruktiven Journalismus braucht" | Vortrag von Dr. Bernhard Eickenberg am Di. 19.01.2016 in der Bürgerwache

Zusammenfassung: 

“Only bad news are good news“ – Dieses unter Journalisten verbreitete Motto illustriert eine zentrale Problematik in der Medienlandschaft: Negativ-Nachrichten wie Skandale, Katastrophen und Konflikte finden eine stärkere Verbreitung als positive Entwicklungen. Studien zeigen, dass diese einseitige Berichterstattung ein übertrieben pessimistisches Weltbild erzeugt und zu Stress, Zynismus, erlernter Hilflosigkeit und schließlich zu einer Abwendung von gesellschaftlichen Herausforderungen führt. Daß es auch anders geht, stellt Dr. Bernhard Eickenberg, einer der Gründer des lösungsorientierten Online-Mediums Perspective Daily, in seinem Vortrag vor.

Die Perspective Daily Gründer v.l.n.r.: Bernhard Eickenberg, Maren Urner und Han Langeslag

Warum lösungsorientierter Journalismus?

Wir leben in einer Zeit voller Herausforderungen: Klimawandel, steigende Bevölkerungszahlen, zunehmende Ressourcenknappheit und wachsende Ungleichheit. Die Probleme sind öffentlich bekannt. Obwohl in vielen Fällen technologische und gesellschaftliche Lösungen existieren oder zumindest in der Entwicklung sind, mangelt es bislang an einer großflächigen Umsetzung. Vor allem fehlt es an Menschen, die bei der Umsetzung von Lösungen helfen. Ein wichtiger Grund hierfür ist die negativ ausgerichtete Berichterstattung der Medien, die sich nach dem Motto „nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten“ auf Probleme fokussiert, ohne Lösungen zu bieten. Dies führt Studien zufolge beim Empfänger zu negativen Gefühlen wie Stress und Hoffnungslosigkeit sowie zu erlernter Hilflosigkeit, die schließlich in die Passivität führt. Um die Leserschaft zu aktivieren und ihr wieder das Gefühl zu geben, dass sie selbst einen Beitrag leisten kann, braucht es einen Journalismus, der nicht bei der Problembeschreibung endet, sondern Lösungen diskutiert.

Wie sieht lösungsorientierter Journalismus aus?

Um dauerhaft ein Umdenken und vor allem ein „Umhandeln“ zu erzielen, ist eine positive Motivation der Menschen nötig. Dafür sind sachliche, wissenschaftlich korrekte Informationen über Probleme UND Lösungen erforderlich. Nur so erhält der Empfänger das Gefühl, selbst etwas ändern zu können – und verfällt nicht in eine hoffnungslose oder zynische Passivität.

Was bietet Perspective Daily?

Im Rahmen des konstruktiven Journalismus wird über Probleme und Lösungen gleichermaßen berichtet. So wird den Menschen ein realistischeres Weltbild vermittelt und sie werden zu aktivem Handeln ermutigt. Obwohl wir uns Perspective Daily nennen, geht es NICHT darum, reine Positiv-Nachrichten, sogenannte "Feel Good News", zu verbreiten. Unsere Beiträge sind kritisch und ignorieren nicht die Probleme dieser Welt, sondern tragen zur Diskussion um Lösungen bei.

Ein zentraler Aspekt von Perspective Daily ist die verständliche Erklärung von komplexen Zusammenhängen verbunden mit einer wissenschaftlich fundierten Recherche. Die täglichen Beiträge (ein umfangreiches Update pro Tag statt zahlreicher kurzer News) sind keine oberflächlichen Kurzmitteilungen, sondern haben Tiefgang. Die Berichte hinterfragen kritisch Probleme und mögliche Lösungen und laden zum Diskutieren ein. Darüber hinaus nutzt Perspective Daily die Möglichkeiten des Online-Formats voll aus. Durch interaktive Grafiken, multimediale Inhalte und Gamification Elemente wird das Lesen zu einer besonderen, nachhaltigen Lernerfahrung für die Mitglieder.

"Die Wirklichkeit hat immer Licht und Schatten. Die Medien transportieren mit Vorliebe den Schatten, das Schreckliche. Gut wenn sich jemand die Mühe macht, auch das Licht, die Ermutigung zu verbreiten!" (Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker | Ko-Präsident des Club of Rome)

Weitere Informationen unter www.perspective-daily.de

______________________________

Datum: Di. 19.01.2016 | 19:30 Uhr

Ort: Bürgerwache Siegfriedplatz, Rolandstraße 16, Bielefeld (Saal im Erdgeschoß)

Der Eintritt ist frei! Spenden sind willkommen!


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.

More information about formatting options

Mollom CAPTCHA (Audio-CAPTCHA abspielen)
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert. Groß-und Kleinschreibung wird nicht beachtet.