PRAXISTRAINING "Radfahren auf der (Detmolder) Straße"

Zusammenfassung: 

Sicher auf der Fahrbahn radfahren - wie geht das? Die neugebaute Detmolder Straße wurde ohne Radweg gebaut. Fünf Bielefelder Verkehrs- und Umweltinitiativen (Transition Town Bielefeld vertreten durch die AG Verkehr) sprechen sich aus diesem Anlass für ein sicheres Radfahren auf der Fahrbahn aus und organisierten gemeinsam ein Praxistraining vor Ort.

Das NEUE Praxistraining "Rad fahren nach der Sombrero-Methode" fand von Mo. 14. –  Sa. 19. März an der Detmolder Straße Ecke Diesterwegstraße (Stadtbahnhaltestelle Mozartstraße) statt!

Sicher auf der Fahrbahn radfahren - wie geht das?. Häufig fühlen sich Radfahrer auf der Fahrbahn vielbefahrener Straßen unwohl. Sie denken, dort sei es gefährlich und drücken sich an den Fahrbahnrand. Gelegentlich weichen sie sogar auf den Gehweg aus. 

Mit unserem Praxistraining auf dem neugebauten Abschnitt der Detmolder Straße zeigten wir, wie man selbstbewusst und berechenbar auf der Fahrbahn fährt. Und wie man dem überholenden Fahrer signalisiert, den Sicherheitsabstand von 1,50 m einzuhalten. Mit der einprägsamen neuen "Sombrero-Methode" zum selbstbewussten Radfahren brachten wir die Beteiligten zum Schmunzeln.

Hier: Download Einladung als PDF-Datei!

Dazu paßt auch sehr gut ein Beitrag in der NW vom 8.12.2010

 

Die beteiligten Initiativen sind:

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Stadtverband Bielefeld e.V.

BürgerInneninitiative Sichere Detmolder Straße e.V.

GAFF e.V. Gruppe aktiver Fahrradfahrer und Fußgänger

Transition Town Bielefeld

VCD Verkehrsclub Deutschland, Kreisverband OWL e.V.

und

Verkehrssicherheitsnetzwerk BI-Nett

 

 

Hier ein Video vom ersten Praxistraining am Fr. 29.10.2010!


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Super Idee!

Hallo,

super gute und einfache Idee. Wie kann ich diese Aktion in meinen Ort holen?

Gruß,

Christel

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.