Vortrag "Aquaponik | Umweltfreundliche Lebensmittelerzeugung im urbanen Raum" am Di. 19.04.2016 ab 19:30 Uhr

Zusammenfassung: 

Aquaponik (das Wort stammt von “Aquakultur” und “Hydroponik”) ist ein umweltfreundlicher Biokreislauf, in dem Fischabwasser als Nährstofflösung für den Pflanzenanbau genutzt wird. Diese Art der Produktion hat die 4-fache Effizienz der herkömmlichen Produktionsmethoden und verbraucht 90% weniger Wasser als die klassische Landwirtschaft. Daher findet diese sehr produktive Technologie auch in Europa immer mehr Zuspruch. Die Referentin Marie-Chanteuse Manirafasha wird uns am Di. 19.04.2016 ab 19:30 Uhr in der Bürgerwache am Siegfriedplatz die Vorteile der Aquaponik näher bringen.

(Bildnachweis: Ryan Griffis from Urbana, USA - Growing Power, Milwaukee | Creative Commons CC BY-SA 2.0)

Der Vorgang, der in der Natur seit Jahrmillionen stattfindet, wird nun zunehmend für Landwirtschaft und Selbstversorger entdeckt. Der sparsame Umgang mit Nährstoffen, der Anbau ohne Kunstdünger oder der sparsame Umgang mit Wasser beim Anbau in wasserarmen Regionen stellen die wesentlichen Vorteile dar.

Die Referentin Marie-Chanteuse Manirafasha ist Ökologin und seit 2013 intensiv in der Aquaponik aktiv. Sie hat sich im Gebiet der nachaltigen Fisch- und Gemüseproduktion spezialisiert. (www.aquaponics-deutschland.de)

Datum: Di. 19.04.16 um 19:30 Uhr
Ort: Bürgerwache  Siegfriedplatz | Rolandstraße 16 | Bielefeld (Saal im Erdgeschoß) (--> GOOGLE-Maps)

Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen!


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.