AUSGEBUCHT!!! WORKSHOP: "Verzichtbares Wachstum? Post-Wachstumsgesellschaft individuell und global gesehen" am 19.10. im Welthaus

Zusammenfassung: 
Über Alternativen zum gängigen Wachstumsmodell, welches sich an einem reinen Wirtschaftswachstum orientiert, wird derzeit vielerorts diskutiert. Das Konzept der Post-Wachstumsökonomie beinhaltet ein wirtschaftliches Null-Wachstum. Was würde das für unser persönliches Leben bedeuten, was für die technologische und wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland? Und wie könnte für ein solches Zukunftsmodell in Deutschland eine breite gesellschaftliche Akzeptanz erreicht werden?

Welthaus Bielefeld, Transition Town Bielefeld, attac und das Sozialforum Bielefeld laden ein, diese Fragen gemeinsam zu diskutieren. Ansetzend bei individuellen Erfahrungen, Bedürfnissen und Wünschen soll die Diskussion von der individuellen Ebene weiter geführt werden zu Überlegungen für mögliche politische Prozesse und damit verbundene Aktivitäten im lokalen und globalen Kontext.

(Grafik aus: Frederic Vester, Leitmotiv vernetztes Denken – Für einen besseren Umgang mit der Welt, München 1988, S. 41.)

Der Workshop ist in einem abwechslungsreichen Methoden-Mix gehalten und steht allen offen, die für sich persönlich oder als Teil einer Initiative an der Diskussion teilnehmen wollen.

Einladung zum Weiterleiten als PDF-Datei herunterladen: Hier klicken!

Datum: Sa.19.10.2013 (10:30 - 16:30 Uhr)

Ort: Welthaus Bielefeld, August-Bebel-Straße 62, 33602 Bielefeld (Eingang über Paulusstraße)

Kostenbeitrag: 12,- / erm. 6,- Euro (für Verpflegung, Kostenerstattungen, ReferentInnen)
Anmeldung bis zum 10.10.2013 unter info@welthaus.de oder 98648-0
Weitere Informationen unter www.welthaus.de

______________________________________________________

Schon mal vormerken !!! :

Vortrag Wirtschaft ohne Wachstum?! - Ebenfalls zum Thema Post-Wachstum spricht am 05.12.2013 Prof. Niko Paech (Autor des Buches "Befreiung vom Überfluss") von der Universität Oldenburg um 19:00 in der Universität Bielefeld (Hörsaal H1). (Organisiert von der Uni Bielefeld in Kooperation mit Transition Town Bielefeld e.V.)


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.