Food-Revolution Day

Datum: 
Samstag, 20. Mai 2017 - 11:00 - 15:00
Ort: 
Altstädter Kirchplatz

Food Revolution Day – 20 Jahre ART at WORK
Aktionstag am 20. Mai 2017, von 11 bis 15 Uhr rund um die Altstädter Nicolaikirche

Schnippel-Disco

Es ist Zeit für eine neue Revolution – und zwar für eine Food Revolution. Das Thema Ernährung wird immer wichtiger. Für die Gesundheit jedes Einzelnen, aber auch in erster Linie global gesehen. 20 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jedes Jahr weggeworfen und unsere Kinder denken vielfach Erdbeeren müssten wie Kinderjoghurts schmecken.

Am 20.5. finden deshalb rund um den Altstädter Kirchplatz verschiedene Aktionen unter dem Motto FOOD REVOLUTION DAY statt. Ins Leben gerufen wurde der Revolutionstag vom englischen Koch Jamie Oliver. ART at WORK möchte diesen Food Revolution Day in Deutschland bekannt machen und als feste Größe etablieren, um das Thema Ernährung, Kochen und Anbau von Obst und Gemüse noch viel mehr in die Köpfe, Herzen und Klassenzimmer zu bekommen. ART at WORK ist eine Künstlerinitiative und macht seit 20 Jahren Aktionskunst zu Umweltschutz und Menschenrechten, u. a. mit „Das Blaue Hand Projekt“, „Give a Hand to Free Tibet“, „Zu viel Zeug“, den Kokopelli-Gärten u. v. m.

Im Jubiläumsjahr 2017 hat ART at WORK mit dem Projekt „Kistenrevolution – KinderKlimaKunst“ einen BieleFRIENDS Award der Stadtwerke gewonnen und wird zum 20. Jubiläum an 20 Bielefelder Schulen 20 Kistengärten starten und Workshops abhalten, die mit viel Spaß an der Sache Appetit auf gesunde Ernährung machen. Während des Aktionstages stellt ART at WORK nicht nur das Projekt vor, sondern Schulen können sich live vor Ort um einen Workshop bewerben. Wir freuen uns besonders über eine Projekt-Förderung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein- Westfalen.

Unter der Schirmherrschaft der Künstlerinitiative versammeln sich mit Slow Food, Transition Town, food sharing und Emilio – einem Catering-Service, der vegetarische Küche speziell für Kindergärten und Schulen produziert – geballte Fachkompetenz zum Thema gesunde Ernährung, Urban Gardening und Vermeidung von Lebensmittelverschwendung mit Aktionen und Infoständen. Die Verbraucherzentrale klärt zum Thema klimagesunde Ernährung und Lebensmittelverschwendung auf und lädt zu einer Foto-Aktion ein, bei der mittels Sprechblase ein „Food-Revolution-Selfie“ mit individuellem Statement für mehr Nachhaltigkeit auf dem Teller erstellt werden kann. Slow Food ist weltweit aktiv und setzt sich für gute, saubere und faire Lebensmittel und besonders für Vielfalt ein: lokal, regional und international. Eine der kreativen Ideen sind Schnippeldiskos. Aus dem von den Foodsaverinnen gerettetem Gemüse wird am Aktionstag eine Suppe gezaubert und gegen Spende abgegeben. Gern dürfen eigener Teller und Löffel mitgebracht werden.

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung von Radio Bielefeld, der Altstädter Nicolaikirche sowie über eine großzügige Getränkespende von Christinen.

art-at-work.org

FOODREVOLUTIONDAY


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share
1949