"Essen, was man retten will!" - Vortrag zum Thema Biodiversität

Zusammenfassung: 
Das internationale Slow Food Projekt zur Erhaltung der Biodiversität, von der Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt 1996 gegründet, schützt weltweit über 1000 regional wertvolle  Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen, indem sie in die Arche des Geschmacks aufgenommen werden. Auf Einladung von Transition Town Bielefeld hielt Martina Hasewinkel von Slow Food Bielefeld/OWL mit dem Slogan "Schützen durch nützen" in der Bürgerwache am Siegfriedplatz einen Vortrag über Biodiversität.

Die Arche des Geschmacks ist ein internationales Projekt von Slow Food. Lokale und regionale Lebensmittel, Nutztier- und Nutzpflanzenarten, die unter den gegenwärtigen ökonomischen Bedingungen am Markt nicht bestehen oder "aus der Mode gekommen sind", sollen durch die Arche-Kampagne vor dem Vergessen gerettet werden.

http://www.slowfood.de/biodiversitaet/essen_was_man_retten_will/

Datum: Dienstag den 17.04.2012

Ort: Bürgerwache am Siegfriedplatz

Referentin: Martina Hasewinkel (Leitung Slow Food Bielefeld/OWL)



Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.