Ist „Heimat“ wichtig für eine Große Transformation? | Vortrag von Matthias Wanner am Di. 19.06.2018 um 19:30 Uhr

Zusammenfassung: 

Fühlen sich Menschen in einer globalisierten Welt mit ihrem Ort, ihrer Stadt oder ihrem Viertel noch verbunden? Hängt eine erlebte Ortsverbundenheit mit zivilgesellschaftlichem Engagement zusammen? Und was benötigen Menschen in „Umzugs-Gesellschaften“, um das öffentliche Leben und Stadtwandel mitgestalten zu können? Diesen Fragen geht der Referent Matthias Wanner vom Wuppertal Institut im Saal der Bürgerwache am Siegfriedplatz nach.

Ist „Heimat“ wichtig für eine Große Transformation? Zur Rolle von Ortsverbundenheit und Engagement, jenseits von StammtischparolenDer Umweltpsychologe, Stadtforscher und Nachhaltigkeits-Bewegte Matthias Wanner stellt die aktuelle Forschung rund um Ortsverbundenheit vor und bettet sie in den Kontext der aktuellen politischen und zivilgesellschaftlichen Bewegungen ein.Matthias Wanner arbeitet seit 2013 am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Von 2013 bis 2016 war er Referent im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen. Er promoviert über nachhaltigen Stadtwandel und engagiert sich seit 2010 in der internationalen Transition-Town-Bewegung.https://wupperinst.org/c/wi/c/s/cd/1388/Datum: Di. 19.06.2018 um 19:30 Uhr Ort: Bürgerwache Siegfriedplatz (Saal im Erdgeschoß) | Rolandstraße 16 | 33615 BielefeldDer Eintritt ist frei! Spenden willkommen!


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.