TT-Dragon Dreaming-Visionstag am Sa. 22.03. in der Bürgerwache

Zusammenfassung: 
Alle Aktiven von TT Bielefeld waren herzlich eingeladen, einen halben Tag lang in der Bürgerwache am Siegfriedplatz nach der Dragon Dreaming Methode Visionen zu Transition Town Bielefeld mit anderen zu teilen, Ideen zu entwickeln, deren Realisierung abzuwägen und Kontakte zu knüpfen. Da in den Arbeitsgruppen beim fröhlichen Ziehen am gemeinsamen Strang oft keine Zeit für einen Blick weit nach vorne bleibt, wollten wir diesen Tag nutzen, um uns einigen spannenden Fragen zu widmen.

Rückblick auf einen früheren VisionstagZum Beispiel: Es ist Winter 2015 und ich blicke zurück: Was hat sich in den vergangenen zwei Jahren für die Transition-Idee in Bielefeld und im Netzwerk entwickelt und wo ist mein Anteil daran? 

Dieses Mal moderierte Bärbel Etienne von TT Gütersloh unser Treffen und ließ u.a. die Methode des Dragon Dreaming mit einfließen.

"Dragon Dreaming ist eine kraftvolle Methode für Einzelpersonen, Organisationen, Teams und Gemeinschaften, um nachhaltige Projekte aus der Kraft der Vision zu erträumen, zu planen und durchzuführen. Und dies auf eine Weise, durch die sich alle Beteiligten mit dem Projekt identifizieren, sie ihre unterschiedlichen Qualitäten und Bedürfnisse wirkungsvoll einbringen können und die Idee erfolgreich umsetzen. Die Arbeit mit Dragon Dreaming fördert insbesondere die persönliche Motivation, Offenheit und Kooperationsbereitschaft aller Beteiligten und schafft eine neue Art des Miteinanders. Dragon Dreaming vereinigt altes indigenes Wissen und moderne Ansätze der Organisationsentwicklung, mit dem Ziel erfolgreiche Organisationen und Projekte zu kreieren, die zu einer Kultur beitragen, die der Entfaltung und Bewahrung des vielfältigen Lebens auf der Erde dient."

Mehr Infos dazu: http://www.dragondreaming.org/de/ 

Nachdem wir uns beim letzten Treffen vor allem mit der Arbeit in der Gruppe beschäftigt haben, wollten wir beim Frühjahrs-Treffen den Fokus mehr auf fassbare Projekte legen. Jede_r konnte zum Visionstag Ideen, Themen, Wünsche und Anregungen mitbringen. Gemeinsam entschieden wir, welche Schwerpunkte sich daraus ergeben, so dass wir uns diesen anschließend widmen konnten. Damit am Ende ein Ergebnis auch für Aktive blieb, die nicht teilnehmen konnten, machten wir während des Visionstages ein Protokoll. Gleichzeitig tat es uns auch gut, einfach Zeit miteinander zu verbringen, ohne Gedanken zu wälzen. Dafür hatten wir am Abend einen gemütlichen Ausklang vorgesehen.


Diesen Artikel weiterempfehlen
Share

Kommentare

Der Drache ist losgelassen.

Der Drache ist losgelassen. Ich möchte bei ttbi mitmachen!

Einen Kommentar hinterlassen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt.